Letztes Feedback

Meta





 

Der "Polizeiruf" vom Sonntag, 19.10.2014

Diese Folge des "Polizeiruf" (Buch und Regie: Dominik Graf) ist in meinen Augen ein Musterbeispiel für eine abgehobene Kunstdiskussion: In der Stuttgarter Zeitung stellte der Kritiker seinem Text die süffisante Bemerkung voran, dass wohl der Freejazz, mit dem der Film beginnt, schon einen Großteil der Zuschauer abgeschreckt haben dürfte. Das freute ihn richtig, den Herrn Kritiker: Weg mit den Banausen! Der Freejazz habe dann die Richtung des ganzen Films vorgegeben, frohlockte er. In der Tat war der Film voller toller Regieeinfälle: unvermittelte Rückblenden, Flash-artige Traumsequenzen, geschickt eingebaute Kopulationsszenen, Nackte auch im Englischen Garten, toll, eine masturbierende Frau mitten in einem vollbesetzten Dorfgasthaus, Supereinfall! Da sieht man gnädig darüber hinweg, dass der Inhalt, die Geschichte, die der Film erzählen sollte, nicht nur völlig an der Realität der Bundesrepublik, selbst des Freistaats Bayern, vorbeiging, sondern voller logischer Brüche, Ungereimtheiten und Abstrusitäten war. Wieso und von wem wurde dem Kommissar irgendein Peilsender eingepflanzt? War jetzt die komplette uniformierte Polizei in das Verbrechen involviert, einschließlich JVA-Beamte? Nur der eine kleine Kommissar hat von all dem nix mitbekommen und kämpft einsam für das Gute, und das obwohl er mit der ganzen Mischpoke auf der gleichen elitären Schule war??? Einzig die lesbische Freundin des ersten Mordopfers ermittelt (!!!) mit dem Kommissar zusammen, bevor sie dann auch ermordet wird. Natürlich bleibt das Ende offen! Mein Fazit: Nix einzuwenden gegen tolle Regieeinfälle, gegen Superkamerafahrten, geniale Filmmusik, Schnitt- und Lichteinfälle und was es sonst noch tolles gibt im Filmgeschäft, aber ohne einen Inhalt, dem diese ganzen formalen Dinge dienen, verkommt das ganze zu einem hohlen Manierismus, und genau darauf fährt so mancher Kritiker ab.

21.10.14 16:19

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen